Antikörper-Therapie

Antikörper-Therapie (ab .26.11.2014 offen)

Leider konnte ich nur 3 Wochen in die Schule gehen. Am 26.11.2014 kam wieder völlig unvermittelt und unerwartet die erneute Diagnose, dass die Leukämie zurück ist. Bei allen herrschte Ratlosigkeit.

antikoerper_1

Aktuell werde ich mit Antikörpern behandelt, die in Deutschland noch nicht zugelassen sind. Bislang läuft es sehr vielversprechend. Der erste Zyklus von 6 Wochen ist durchgelaufen – die Werte und die fehlenden Nebenwirkungen stimmen mich sehr zuversichtlich. Bisher hat man bei gutem Ansprechen nach dem zweiten Zyklus transplantiert. Da ich diese, aufgrund von vorausgegangenen Therapien, mehr überleben würde, ist eine andere Möglichkeit aussichtsreicher.

Nach Meinung der Ärzte, sollte jetzt eine Therapie mit modifizierten T-Zellen erfolgen, die die Merkmale der bisherigen Antikörper beinhalten. Die Aussichten sind sehr erfolgsversprechend – über 90% der behandelten Personen sind geheilt. Dieses Verfahren ist allerdings noch nicht zugelassen und läuft derzeit nur auf Studienbasis in den USA. Die Teilnahme an den in Frage kommenden Studien ist möglich, leider entstehen hier meiner Familie enorme Kosten, die wir nicht alleine tragen können.

antikoerper_2

 

facebooktwittermail