Die letzten Monate in Seattle

Hallo zusammmen,

DSCN9785

 

 

 

 

 

 

Es ist schon viel zu lange her, seit dem ich das letzte Mal geschrieben habe, doch eins schon mal voraus, die Situation ist die gleiche wie damals. Doch jetzt er mal der Reihe nach:
nachdem ich die Chemo (letzter Blog) beendet hatte bekam ich mit einiger Verzögerung am 24. November meine CD 19 Car-T-Zellen. Nach vier Tagen kam das lang ersehnte Fieber, ein Zeichen für ein Zytokin Sturm. Dieses Mal war alles wie es sein sollte, ich hatte Fieber und auch die Blutwerte veränderten sich. Ich bekam Cortison und einen Antikörper um die Symptome in den Griff zu bekommen. Nach sieben Tagen waren Car-T-Zellen im Blut nachweisbar. Nach 3 Wochen; viel Schlaf und vielen selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen aus Deutschland, konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen. Durch das hohe Cortison Gaben hatte ich eine einen Diabetes und musste bis zum Abflug Ende Februar regelmäßig Insulin spritze

DSCN9865

In der Woche vor weihnachten kamen endlich meine Brüder zu Besuch. Am heiligen Abend hatte es sogar angefangen zu schneien, was für Seattle sehr selten ist. Am 1. Weihnachtsfeiertag haben Antonio, Emilio und ich einen Schneemann gebaut.

DSCN9940

DSCN9937

Denn Abend haben wir bei Chris mit Freunden bei einem Christmas Dinner verbracht. Zu essen gab es Ente und viele leckere Beilagen, darunter auch von mir selbst gemachte Semmel-knödel-Sterne. Silvester sind wir an der Waterfront zusammen Abendessen gegangen. Um Mitternacht haben wir uns dann das Feuerwerk auf der Spaceneedle angeschaut. Am 9. Januar nach 3 Wochen sind meine Brüder zusammen mit unserem Vater wieder abgereist.

DSCN9994

 

 

 

 

 

 

Ende Januar zeigten alle Untersuchungen das mein Körper Krebs frei ist, aber auch das mein Knochenmark praktisch nicht mehr vorhanden war, weshalb mir zurück in Deutschland ein Stammzellboost, mit den Stammzellen meines Vaters bevorstand.
Mein 19. Geburtstag feierten wir, mit einer großen Torte, großartigen Geschenken, zusammen mit unseren Freunden bei Chris in Seattle. Am 26.Februar konnten wir dann endlich nach Hause zurück geflogen…

Fortsetzung folgt…

Euer Nici

 

facebooktwittermail
Veröffentlicht unter Allgemein, Nici´s Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Archive