Grüsse vom Gletscher

 

Hallo zusammen,

zuerst einmal eine große Entschuldigung für meine lang Blog-Pause. Das solange kein Blog erschienen ist, liegt hauptsächlich an dem Lernen für die Schule. In den Sommerferien hatte ich versucht, durch Nachprüfungen das Klassenziel der 10. Klasse zu erreichen – habe es aber nicht geschafft. Doch schlussendlich ist es gut so, weil es mir zeigte, dass ich noch große Wissenslücken habe. Diese wären mir in der 11. Klasse sicher zum Verhängnis geworden.

DSCN4956

Da ich jetzt in der 10. Klasse bin, habe ich auch etwas mehr Zeit für andere Dinge. Ich gehe jetzt auch in den Wahlkurs Klettern und nehme am Grundkurs Tanzen teil, den ich im letzten Jahr aufgrund der Krebserkrankung nicht machen konnte.

So – Ihr seht, ich bin viel beschäftigt. Ich komme in der Woche 4mal erst am späten Nachmittag aus der Schule heim und gebe an meinem freien Nachmittag Nachhilfe in Latein.

Jetzt am Ende der Ferien finde ich wieder etwas Zeit Euch einen Blog zu schreiben. Die Ferien habe ich sehr genossen. Helloween haben wir mit meinen besten Freunden Luca und Michi und einem großen Käsefondue gefeiert – wie jedes Jahr seit meiner Erkrankung.

DSCN4975

Am Montag darauf hatte ich wieder einen Arzttermin in München. Es wurde wieder Blut abgenommen und nach Seattle geschickt. Meine Blutwerte sind niedrig aber stabil und es gab die ärztliche Freigabe zum Skifahren!

Den Rest der Woche waren wir in Sulden am Ortler in Südtirol und auf dem Gletscher Skifahren. Mein Bruder Leonardo hatte mit seiner Rennmannschaft SC Schliersee/ Skizunft Neuhaus ein Trainingslager und mein Papa ist mit mir und unserem Antonio mitgekommen. Wir hatten prima Wetter und waren 5 Tage auf den Ski. Jetzt sind alle etwas kaputt, aber wieder gut zu Hause angekommen.

DSCN5161   DSCN5096DSCN5092

 

Heute am Sonntag lerne ich wieder Vokabeln und bereite mich wieder auf die Schule vor. Und ich versuche wieder häufiger einen Blog zu schreiben. Ich hoffe, es hat sich keiner Sorgen um mich gemacht. Es geht mir derzeit gut – so soll es auch bleiben.

Euer Nici

 

facebooktwittermail
Veröffentlicht unter Allgemein, Nici´s Blog
8 comments on “Grüsse vom Gletscher
  1. Heike W sagt:

    Freut mich riesig,dass es Dir gut,hab schon lange auf solche Nachrichten gewartet und wünsch Dir weiterhin nur das Beste !

  2. Oma und Opa sagt:

    Hey,lieber Nici,

    ist das eine Freude,wieder einen neuen Blog von Dir zu lesen und noch dazu mit so wunderschönen Fotos !

    Keine Sorgen gemacht ? Wenn Du wüßtest,wie viele Fragen nach Deinem Befinden wir beantwortet haben – aber das machen wir gern .

    Daß Du auch wieder mit “ hoch hinaus “ darfst und Ihr “ 4 coolen Jungs “ so schöne Ferientage im Schnee verbringen konntet,ist einfach wunderbar !
    Paß‘ schön auf Dich auf ! Und – Du machst Dein Ding !

    Ganz lieb grüßen Dich Deine Oma und Dein Opa

  3. Fam. Schulz aus Falkenberg sagt:

    Hallo Nici,
    wie schön, so viel Positives von dir und deiner Familie zu lesen. Wir drücken dir auch weiter ganz dolle die Daumen, dass deine Gesundheit hält. Und bei deinem fleißigen Einsatz klappt das mit dem Schulabschluss dann auch.
    Lass es dir gut gehen, genieße die neu gewonnenen Freiheiten und sei ganz lieb gegrüßt von Familie Schulz

  4. Beatrice Schreiber-Ceric sagt:

    Hallo Nici, super zu hören das es dir gut geht. Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen hat mich dein Schicksal die ganze Zeit beschäftigt. Immer wieder hab ich hier geschaut und hab mir Sorgen gemacht, weil so lange nichts zu lesen war. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute, viel Erfolg in der Schule und hoffe das du uns nicht wieder so lange warten lässt 😉

  5. Lothar Bungart sagt:

    Hallo Nici,
    schön wieder was von Dir zu lesen. Es freut mich sehr, das es Dir gut geht und du wieder Ski fahren kannst. Ich verfolge deinen Blog seit letztem Jahr und hatte mir echt Gedanken gemacht, warum nichts mehr kommt. Deshalb freut es mich jetzt umso mehr das Deine Werte stabil sind und alles gut ist.
    Viele liebe Grüße und alles erdenklich Gute für Dich und Deine Familie
    Lothar Bungart

  6. Severine Sanftl-Späth sagt:

    Liebe Nici, du kennst uns wahrscheinlich nicht mehr, wir sahen uns nur sehr kurz in der Haunerschen Kinderklinik, mit deiner Mama hatte ich ein längeres Gespräch, sie war bei uns im Zimmer auf der Int.3 und hochschwanger. Maximilian hatte die akute Lymphatische Leukämie, ihm geht es gut und er ist wieder gesund. Seit dem Aufruf zur Spende, verfolge ich deinen Blog. Uns freut es so sehr das es Dir gut geht und wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Liebe, Gute und viel Gesundheit für die Zukunft!!! Feiert schön Silvester, alles Liebe Familie Sanftl-Späth

  7. Birgit sagt:

    Lieber Nici, ich verfolge Deinen Blog regelmäßig und habe mir Gedanken gemacht, ob alles in Ordnung ist. Umso mehr freut es mich, daß ich heute wieder was von der gelesen habe. Es ist toll, daß Du so aktiv bist, das hört sich gut an.
    Für 2016 wünsche ich Dir allerbeste Gesundheit, Glück, Freude und viel, viel Spaß.
    Viele Grüße
    Birgit aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Archive