Endlich wieder erste Schritte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20150430-WA0003

Nach qualvollen Tagen und Wochen in der Intensivstation hat sich die Lage von Nici deutlich verbessert. Seit letzter Woche atmet er wieder allein und ist bei Bewusstsein. Die anfängliche Orientierungslosigkeit hat sich deutlich reduziert. Mittlerweile ist Nici in die Reha Care Unit verlegt und erhält dort ein äußerst intensives Aufbauprogramm. Sprache, Motorik, Gedächtnis uvm. wird versucht wieder auf Vordermann zu bringen. Seit ein paar Tagen funktioniert das Laufen wieder ohne Hilfen. Langsam fängt Nici auch wieder an, Englisch zu verstehen und darauf zu reagieren.

IMG-20150424-WA0001        

Er darf auch Lego bauen – therapeutisches Lego-Bauen für die Feinmotorik.

IMG-20150501-WA0001

Es wird allerdings noch länger brauchen, bis (hoffentlich) alles wieder hergestellt ist. Prognosen kann keiner geben – aber wir zählen auf unseren Kämpfer. Mal wieder hat Nici die volle Palette der Studie ausgenutzt – die heftige Nebenwirkungen, aber auch noch viele modifizierte T-Zellen im Körper!

Auf jeden Fall haben Nicolas und Solveig den „Verlängerungsmonat gebucht“. Aber die beiden schaffen das! Den nächsten Blog möchte Nici wieder selber schreiben. Da habe ich gar nichts dagegen! :-) Roberto Kutter

facebooktwittermail
Veröffentlicht unter Allgemein, Nici´s Blog
13 comments on “Endlich wieder erste Schritte
  1. Verena sagt:

    Hallo
    zuerst möchte ich mich bei Nicis Papa bedanken, dass er uns über Nici und seinen Gesundheitszustand auf dem laufenden hält. Danke für die Blog-Einträge :-)

    Es ist soooo schön, dass es Nici wieder deutlich besser :o) Die Reha wird er nun auch meistern.

    Lieber Nici, du bist so stark und tapfer! Meine Familie und ich sind richtig erleichtert, dass du den Zytokinsturm überstanden hast. Wahrscheinlich wird die Reha auch nicht leicht, aber du hast schon so viel erreicht und daher bin ich mir sicher, dass du dies auch bewältigen wirst. Ich habe immer an dich und deine Familie geglaubt und für dich bzw. für euch alle gebetet. Das werde ich auch weiterhin tun. Selbstverständlich freue ich mich auch schon auf den nächsten Blog- Eintrag. Den du hoffentlich wieder selbst schreiben kannst und dann auch weitere Fortschritte gemacht hast.

    Nici, ich drücke dir die Daumen!!

    Viele liebe Grüße
    Verena

  2. Andrea Müller-Tilke sagt:

    Lieber Nici! Ich verfolge wie es dir geht und rechne ganz fest damit, dass du das schaffst!! Viele liebe Grüße, Andrea aus Holzkirchen ( arbeiten tu ich in Neuhaus 😉 )

  3. Fam. Schulz aus Falkenberg sagt:

    Vielen lieben Dank für die erleichternden Nachrichten an Nici’s Papa … es lohnt sich doch, wenn ganz viele Daumen gedrückt werden!
    Wir wünschen Nici und seiner Familie weiterhin ganz viel Kraft und freuen uns schon auf die nächsten Nici-Blog-Einträge.
    Viele Grüße und alle guten Wünsche aus Falkenberg!
    Die Daumen für’s Gesundwerden drücken wir natürlich weiter.

  4. Biby sagt:

    Hallo Familie Kutter, hallo Nici…

    Ich war die letzten Tage oft hier und meine Gedanken waren bei Euch. Getrieben von der Hoffnung, dass Nici sich durchkämpft. Mich freut es, dass Nici seine Kraftreserven gefunden hat und wieder Gas gibt – weiter so!

  5. Vaterstettener sagt:

    Lieber Nici!
    Weiterhin gute Genesung!
    Und Deinen Angehörigen alle Kraft der Welt!
    God bless you all!

  6. Barbara Bichler sagt:

    Hallo Nici, liebe Familie Kutter!

    Ich kenne Nici leider nicht persönlich, verfolge Eure Geschichte aber seit dem ersten Spenden-Aufruf auf Facebook.
    Es ist mir ein großes Bedürfnis, meine Hochachtung auszudrücken.
    Nici, es ist sagenhaft und absolut unglaublich, wieviel Kraft Du immer wieder aufbringst. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass alles gut wird und Du noch viele Deiner Zukunftspläne verwirklichen kannst.
    Es kann sich wohl niemand Außenstehender auch nur ansatzweise vorstellen, was Du und Deine Familie durchmacht. Meine Gedanken und Gebete sind bei Euch – obwohl wir uns nicht kennen – und ich drücke ganz fest die Daumen. Du schaffst es!

    Wenn es einen Gott gibt, wird er Deine Stärke und Deinen Mut belohnen. Da bin ich mir ganz sicher!

    Viele Grüße + alles Glück der Welt

    Barbara

  7. Christiane sagt:

    Ich bin SO froh zu lesen, dass es Nici besser geht. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es in der Reha weiter bergauf geht und die Therapie so anschlägt wie erhofft.
    Alles Gute, kämpf weiter so Nici !

  8. Barbara sagt:

    Lieber Nici,
    ich denke oft an Dich und Deine Eltern und Deine Geschwister und ich freue mich so sehr, dass Du so viel positive Energie in Dir hast, immer wieder aufzustehen und nach vorne zu blicken! Hut ab!!
    Wir in der Heimat warten auf Dich, es ist Frühling, auf der Gindelalm liegt so gut wie kein Schnee mehr, der Schliersee und der Tegernsee sind noch ziemlich kalt, aber bald sind Pfingstferien und ich meine, schon öfters um Pfingsten herum im Schliersee gebadet zu haben. Dann macht auch bald wieder das Strandbad in Schliersee auf.
    Die Kühe sind wieder auf der Weide, in Holzkirchen ist bald Frühlingsfest, und weißt Du was, bald bist Du wieder daheim! Wir freuen uns alle auf Dich!

    Liebe Grüße von der Barbara aus Miesbach, Mami von vier Kindern…

  9. Andrea sagt:

    Lieber Nici, ich verfolge Dein Schicksal genau und ich kann kaum glauben, was ich heute in Deinem Blog sehe! Es ist ganz toll, dass Du wieder wach bist und so gute Fortschritte verbuchen kannst. Wahnsinn- Du bist WIRKLICH ein Kämpfer und ein Held. Du hast es so sehr verdient ,ich wünsche Dir alles, alles Gute und dass Du bald wieder alles ganz eigenständig machen kannst. Am meisten wünsche ich Dir natürlich, dass Du Deinen Krebs engültig besiegen konntest und freue mich bald wieder etwas Neues von Dir zu lesen. Liebe Grüße und drücke Dir die Daumen, Andrea

  10. Birgit sagt:

    Hallo Nici,

    ich bin sehr erleichtert, daß Du den Zytokinsturm überstanden hast. Es ist unfassbar, was Du alles durchmachen musst. Vergiss nie Deinen Lebenswillen, den brauchst Du besonders in den schwierigen Zeiten. Das Krankenhaus hast Du also schon hinter Dir gelassen. Ich freue mich auf Deinen nächsten Blcok, den Du wieder selbst schreiben willst, denn das ist dann auch ohne viel Worte ein Zeichen, daß Du wieder einen Riesenfortschritt gemacht hat. Ich wünsche Dir sehr, daß Du wieder ganz der Alte wirst, bevor es die Krankheit in Deinem Leben gab.
    Kämpfe weiter!!!! Du schaffst das!!!
    Weiterhin gute Besserung
    Birgit

  11. Brigitte Holzer sagt:

    Lieber Nici,
    seit Januar bin ich täglich in Gedanken bei dir . Du kennst mich nicht, ein Mädchen aus deiner Schule hat mich mit einem Spendenaufruf alarmiert. Ich schaue täglich, ob es dir besser geht.Was du bis jetzt gelitten hast, ist mehr, als man sich vorstellen kann.So viele Menschen sind voller Anteilnahme und mit ganzem Herzen bei dir, bei deiner Tapferkeit, deinem starken Willen und Mut! Deine Familie steht so eng neben dir, deine Mutter ist bei dir, soviele Gebete und Wünsche begleiten dich jeden Tag.Es muß – und es wird der Tag kommen, der deine Krankheit besiegt und an dem du gesund zurückkommst.
    Und wenn es soweit ist, möchte ich dir und deiner Familie eine Freude machen!!
    Ich umarme dich in Gedanken,
    Brigitte Holzer

  12. Lucas sagt:

    Thanks for the update. Keep on keeping on!

  13. Andreas Claus sagt:

    Lieber Nici,

    starte durch und lass dich nicht unterkriegen. Wir sind in Gedanken bei dir. Viele Grüße an deine Eltern und Großeltern von Antje und Andreas Claus aus Uebigau-Wahrenbrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Archive